• Sarah Schoeneich

Zwei Seelen wohnen - ach! - in meiner Brust. — Behutsam Deine verletzten Anteile erkennen

Auf dem jüngst beendeten letzten Modul der HB Ausbildung bin ich in einer wundervollen Session einem meiner verbannten Anteile begegnet.


In der Arbeit mit IFS gehen wir davon aus, dass wir alle unterschiedliche (Persönlichkeits-) Anteile haben, die in unserem System eine Funktion haben. Verbannte Anteile sind die Teile von uns, die so tief verletzt wurden, dass wir sie abgespalten haben und meist nicht spüren. Sie wollen gesehen werden. Beschützer sind Anteile, die alles dafür tun, damit das nicht geschieht, damit wir den Schmerz nicht spüren müssen.

Anteile tragen unterschiedliche Emotionen, Gefühle, Intentionen und dabei sind die Strategien, die sie nutzen, meist nicht mehr ganz so hilfreich. Sie können also zu inneren Konflikten und unerwünschten Verhaltensweisen führen.



In meiner Session hatte ich den Wunsch zu erforschen, wie ich meiner Lebensfreude und dem Mich-auch-verletzlich-zeigen näher kommen kann und was dem möglicherweise auch im Wege steht.

Ich bin mehreren Beschützern begegnet und schließlich habe ich einen verbannten Anteil entdeckt, der sich noch etwas zaghaft gezeigt hat. Doch durch die einfühlsame Begleitung durch meinen Therapeuten und den Raum dafür, mit allem willkommen zu sein, was ich bin, konnte ich dort genau das tun: mich verletzlich zeigen.


Auch wenn in Sessions meistens keine Wunderheilungen entstehen (manchmal aber schon 🙂), so bieten sie doch sehr oft Referenzerlebnisse dafür, mit allem, was da ist, gesehen und wertgeschätzt zu werden. Alleine dadurch kann Heilung geschehen.


Menschen, die mit IFS arbeiten, findest Du auf der offiziellen Website: https://www.ifs-europe.net

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen