KÖRPER UND GEIST STÄRKEN MIT TRIYOGA®

Der Name TriYoga® steht für das Streben nach Einheit von Körper, Geist und Seele. Dieser Yogastil verbindet Asanas (Übungen), Pranayama (Atem) und Mudras (Handgesten) zu fließenden, wellenartigen Sequenzen, die Flows genannt werden. Diese sind Bewegungsabfolgen, die von Basic bis Level 7 reichen, wobei die Übungen systematisch aufeinander aufbauen und auch zu individuellen Flows kombiniert werden können. 

Gegründet wurde TriYoga® von Yogini Kaliji (Kali Ray) und wird in über 40 Ländern unterrichtet.

Meditation in Bewegung. 


Während des langsamen aber präzisen Fließens und durch die Ökonomie der Bewegung wird der Körper sukzessive gestärkt. Es werden nur die Muskeln angespannt, die für die Bewegung notwendig sind, alles andere bleibt gelockert. Eine Asana geht sanft fließend in die nächste über und gleichzeitig wird der Geist beruhigt.

Für alle geeignet.

Durch die Strukturierung in Level ist TriYoga® für alle geeignet und unterstützt vor allem Anfänger*innen optimal beim Kraftaufbau. Es ist grundlegend wichtig, auf den eigenen Körper zu hören und immer nur so weit zu gehen, wie es sich für einen selbst gut anfühlt. Die Flows und Asanas können immer mit Hilfsmitteln wie Blöcken, Kissen, Gurten und sogar mit Stühlen unterstützt werden. 

Mit TriYoga kannst Du mehr Kraft, Flexibilität, Geschmeidigkeit, Achtsamkeit und Entspannung erleben -- ungeachtet des Alters oder des Fitness-Levels. 

Meine Basic Kurse finden aktuell als Hybridveranstaltung statt, d.h. es kann eine bestimmte Anzahl Personen (z.Zt. eine) unter Beachtung der Hygienebestimmungen zu mir ins Studio (Fedelhören 8) kommen, während die anderen Yogi*ni*s die Yogastunde von zu Hause aus genießen dürfen.

Mehr Infos über TriYoga findest Du auf triyoga.com.

Wenn Du mit Deinem Körper ersteinmal grundsätzlich wieder (mehr) in Verbindung kommen und freier von vorgegebenen Abfolgen üben möchtest, um deine individuelle Selbstwahrnehmung zu stärken, dann schau doch mal beim Traumasensiblen Yoga.

Kurse
 

Yoga ist das Zur-Ruhe-Kommen der Gedankenwelt"

Patanjali